Menü
Kopenhagen

Lohnt sich der Freizeitpark Tivoli im Winter?

Diese Frage habe ich mir ein paar Mal gestellt, bevor ich 120 kr. für den Eintritt bezahlt habe. An Weihnachten gehe ich immer in den Tivoli, da ist Weihnachtsmarkt und Weihnachtsstimmung. Und im Sommer sowieso. Aber Tivoli im Winter? Ohne Weihnachtsstimmung und in der Kälte? Probieren geht über Studieren, habe ich mir dann gedacht und mich am Montagnachmittag letzte Woche in den Tivoli begeben.

Tivoli im Winter

Obwohl Winterferien waren, war kein großer Ansturm von Menschen zu sehen. Das hatte ich nicht so erwartet. Ich dachte, die Dänen hält kein Wind und kaltes Wetter davon ab, sich im Freizeitpark zu vergnügen. Aber offensichtlich ging es vielen Menschen so wie mir mit dieser Unsicherheit, ob sich Tivoli im Winter wirklich lohnt.

Tivoli im Winter

An dem Abend war es wirklich kalt, aber es hat nicht geschneit oder geregnet, was im Februar ja eher eine Seltenheit ist. Ich bin dann nach dem Ticketkauf erstmal eine große Runde durch den ganzen Park gelaufen, und musste feststellen, dass es wirklich angenehm ist, wenn nur so wenig Menschen im Tivoli sind. Ich habe Orte und Dinge entdeckt, die ich zuvor noch nie so richtig wahrgenommen habe. Nachfolgend bekommt ihr ein paar Eindrücke davon, wie Tivoli im Winter dekoriert ist:

Tivoli im Winter
Tivoli im Winter

Spielhalle für die Kleinen im Iglu

Für die Wintersaison hat Tivoli extra eine Indoor-Spielhalle für Kinder aufgebaut, was von außen aussieht wie ein Iglu, und drinnen befinden sich ein großer Kinderspielplatz im Winterlook. Das Thema hierbei ist „Rasmus Klump“, bei uns Deutschen auch bekannt als „Petzi“.

Lichtshow zur nordischen Mythologie am Tivoli See

Am Tivoli See gibt es jeden Abend um 17:45, 18:45, 19:45 und 20:45 eine Lichtshow zu bewundern. Es gibt zwei verschiedene Shows, die abwechselnd gezeigt werden: Vølvens Spådom und Tango Jalousie. Die erste Show, Vølvens Spådom, ist eine Geschichte aus der nordischen Mythologie, die mit dramatischer Musik und vielen Lichteffekten kunstvoll dargestellt wird. Bei der anderen Show geht es um das berühmte Musikstück Tango Jalousie von Jacob Gade.

Tivoli im Winter

Ich habe mir um 18:45 Uhr die erste Show, Vølvens Spådom, angeschaut und es war wie immer toll gemacht. Die Musik war nicht ganz so meins, aber das ist ja immer Geschmacksache. Neben den Lichtshows am Tivoli See gibt es auch eine Lichtillumination an der Hauptbühne, und diese versucht die die berühmten „Nordlichter“ darzustellen. Tivolis Nordlichter kannst du dir jede halbe Stunde ab 18 Uhr bis Schließzeit angucken. Ich wusste von dieser Illumination vorher leider nichts, und habe sie daher auch nicht angeschaut.

Tivoli im Winter

Schlittschuhlaufen gehört natürlich auch dazu

Außerdem gibt es eine große Schlittschuhbahn, wo du alleine oder mit Freunden/Familie eine Runde Schlittschuh laufen gehen kannst. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden. Ich bin nicht so der große Schlittschuhlaufen-Fan, deswegen habe ich diesen Teil übersprungen. 😀

Tivoli im Winter

Dänisches Abendessen bei „Fru Nimb“

Zum Abschluss habe ich im Restaurant „Fru Nimb“ Abendbrot gegessen, und dort waren außer mir nur zwei weitere Gäste. Noch ein Zeichen dafür, dass Tivoli im Winter anscheinend nicht so beliebt ist.

IMG_3823

Das Essen war wirklich lecker, und ich war bisher schon einige Male in diesem Restaurant gewesen, und kann es wirklich empfehlen. Typisch dänische Küche und moderate Preise, nicht so überteuert wie die meisten Restaurants im Tivoli.

IMG_3816
20190211_192546

Lohnt sich Tivoli im Winter denn nun?

Nun zurück zu meiner eigentlichen Frage: Lohnt sich Tivoli im Winter? Für mich persönlich: ja. Schön warm angezogen, einen großen Spaziergang im Tivoli zu machen, und hinterher ein warmes Abendessen zu genießen, ist für mich persönlich völlig ausreichend.

Wenn man aber eher in den Tivoli geht, um die vielen Fahrgeschäfte auszuprobieren, würde ich Tivoli im Winter eher vermeiden. Durch die großen freien Flächen ist es nämlich wirklich kalt und windig. Das ist natürlich nur meine eigene Meinung.

Tivoli im Winter

Der große Vorteil im Winter ist, dass Tivoli nicht so überfüllt ist wie im Sommer, sondern schön leer, sodass man überall in den Restaurants Platz findet, und nirgendwo Schlange stehen muss. So kann man die besondere Stimmung im Tivoli irgendwie besser genießen, und sich alles ganz in Ruhe anschauen.

Tivoli im Winter

Die Wintersaison im Tivoli ist noch bis zu 24. Februar geöffnet. Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, ob ihr euch Tivoli im Winter anschaut, oder lieber im Sommer in den Freizeitpark geht. Was sich auf jeden Fall lohnt, ist Tivoli an Halloween. Meinen Bericht zur Halloween Saison im Tivoli findest du hier. Alle Infos zum Tivoli findest du auf dessen Homepage.

About Author

Hej! Ich bin Johanna, 24 Jahre alt, gebürtige Berlinerin und vor 4 Jahren nach Dänemark ausgewandert. Ich bin großer Fan von der dänischen Sprache, gutem Essen, Reisen, Gin & Tonic, Frederiksberg, dem Meer, Hygge und natürlich der Farbe Pink. All diese Dinge möchte ich auf meinem Blog mit euch teilen und damit ein bisschen Hygge nach Deutschland bringen.

No Comments

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: