Menü
Rezepte / Süß

Dänische Plätzchen: Rezept für Jødekager

dänische Plätzchen

Dänische Plätzchen sorgen für eine hyggelige Weihnachtsstimmung bei dir Zuhause und Jødekager dürfen in der dänischen Weihnachtsbäckerei auf keinen Fall fehlen! Die kleinen runden dänischen Plätzchen mit Zimt-Zucker und gehackten Mandeln als Topping sind schnell & einfach gebacken und schmecken schön weihnachtlich. Wie du vielleicht schon im dänischen Adventskalender nachgelesen hast, wurde bereits im 17. Jahrhundert in den jüdischen Bäckereien die Jødekager verkauft. Damals war es ein Sammelbegriff für vieles verschiedenes jüdisches Gebäck. Heutzutage sind die Jødekager nur noch in Verbindung mit diesen dänischen Plätzchen bekannt.

Zutaten für 30 Stück

Für den Teig

  • 75 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1/4 TL Hirschhornsalz/Natron
  • 125 g Butter
  • Ein halbes Ei

Für die Glasur

  • Ein halbes Ei
  • Zimt
  • Zucker
  • Gehackte Mandeln

Zubereitung

Als erstes vermischst du den Zucker mit dem Mehl und dem Hirschhornsalz. Statt dem Hirschhornsalz kannst du auch Natron nehmen. Die Butter schneidest du in kleine Stückchen und gibst sie dann zum Teig dazu. Gib noch das halbe Ei dazu und knete den Teig zu einer gleichmäßigen, festen Masse.

Den Teig formst du dann zu einer runden Rolle mit einem Durchmesser von ca. 5 cm. Pass dabei auf, dass der Teig auch wirklich rund wird und nicht rechteckig so wie bei mir. 😀 Die Teigrolle wickelst du dann in Frischhaltefolie und legst sie eine halbe Stunde in den Gefrierschrank, oder 1,5 Stunden in den Kühlschrank, was dir lieber ist.

Nach der Kühlzeit legst du die Teigrolle auf ein Schneidebrett und schneidest ihn in gleichmäßige, dünne Scheiben. Diese legst du dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Danach bestreichst du die Plätzchen mit dem anderen halben Ei, und bestreust sie mit Zimt-Zucker und gehackten Mandeln.

Die Plätzchen kommen dann bei 175° Umluft in den Backofen für ungefähr 7 Minuten. Die Backzeit kann je nach Ofen und Plätzchengröße variieren. Die Plätzchen sind gut, wenn sie leicht bräunlich sind. Nimm die Plätzchen dann heraus und lass sie auf einem Gitter abkühlen. Die Plätzchen halten sich am besten in einer geschlossenen Keksdose.

About Author

Hej! Ich bin Johanna, 24 Jahre alt, gebürtige Berlinerin und vor 4 Jahren nach Dänemark ausgewandert. Ich bin großer Fan von der dänischen Sprache, gutem Essen, Reisen, Gin & Tonic, Frederiksberg, dem Meer, Hygge und natürlich der Farbe Pink. All diese Dinge möchte ich auf meinem Blog mit euch teilen und damit ein bisschen Hygge nach Deutschland bringen.

1 Comment

  • […] Diese Woche ist Plätzchen backen angesagt, und deswegen wird es die nächsten Türchen hier jeden Tag ein Rezept für typisch dänische Plätzchen geben!  Den Anfang machen heute die Jødekager, auf deutsch: jüdische Kuchen. Du fragst dich jetzt sicher, woher der Name kommt. Im 17. Jahrhundert wurden in den jüdischen Bäckereien die meisten Backwerke Jødekager genannt, bis sich irgendwann das Plätzchenrezept mit Zimt-Zucker durchgesetzt hat und heute noch Jødekage heißt. Hier geht es zum Rezept für die jüdischen Plätzchen. […]

    Reply

Lass eine Antwort da

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: