Menü
Rezepte / Süß

Rezept für dänische Weihnachtsplätzchen: Pebernødder – Pfeffernüsse

Kein Weihnachten in Dänemark ohne Pebernødder. Das Erste, was man vor Weihnachten in den Supermärkten und Bäckereien kaufen kann, sind Pfeffernüsse. Die kleinen runden Plätzchen wirken auf den ersten Blick vielleicht etwas langweilig, aber sind dafür umso intensiver im Geschmack. Im Teig verstecken sich z.B. Zimt, Kardamom und Orangenschale, was einen leckeren Weihnachtsgeschmack ergibt. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Zutaten (ca. 50 Stück)

  • 65 g Zucker
  • 65 g Butter/Margarine
  • 25 ml Sahne
  • 125 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • Zimt
  • Kardamom
  • Pfeffer
  • ¼ TL geriebene Orangenschale
  • ¼ TL frischgeriebener Ingwer
  • Optional: Pfeffernuss-Gewürz

Zubereitung

Du beginnst damit die Butter und den Zucker mit einem Rührgerät zu verrühren, und mischst dann langsam die Sahne unter. In einer zweiten Schüssel vermischst du alle trockenen Zutaten, also das Mehl und die zahlreichen Gewürze. Anschließend rührst du die Mehlmischung in die Schüssel mit der Zucker-Butter Mischung.

Knete die Masse zu einem glatten, gleichmäßigen Teig und forme dann gleichlange „Würste“ (siehe Bild). Schneide die Würste in kleine Stücke, die ca. 1×1 cm groß sind. Diese Stücke rollst du dann in der Hand zu kleinen Kugeln und legst diese auf ein Backblech. Achte darauf, dass zwischen den Kugeln etwas Abstand ist.

Die Pfeffernüsse müssen bei 175° Umluft ca. 7-9 Minuten in den Ofen. Sie sind fertig, wenn sie bräunlich aussehen. Lass sie auf einem Kuchengitter abkühlen.

Tipps:

Ich habe für meine Pfeffernüsse ein Pfeffernuss-Gewürz genommen, und dadurch den Pfeffer weggelassen. Dies ist allerdings kein Muss. Anstelle des frischen Ingwers kannst du auch Ingwer-Gewürz nehmen. Denk daran, dass die Pfeffernüsse im Ofen aufgehen, und forme daher nicht zu große Kugeln. Im Gegensatz zu anderen Plätzchenteigen muss dieser Teig nicht vor dem Backen in den Kühlschrank. Du kannst den Teig aber trotzdem vorbereiten, in den Kühlschrank legen und dann einfach 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Der Teig kann auch eingefroren werden.  

Falls du gerade im Backfieber bist, und noch andere dänische Plätzchen ausprobieren willst, findest du hier ein Rezept für Finskbrød und Jødekager.

About Author

Hej! Ich bin Johanna, 24 Jahre alt, gebürtige Berlinerin und vor 4 Jahren nach Dänemark ausgewandert. Ich bin großer Fan von der dänischen Sprache, gutem Essen, Reisen, Gin & Tonic, Frederiksberg, dem Meer, Hygge und natürlich der Farbe Pink. All diese Dinge möchte ich auf meinem Blog mit euch teilen und damit ein bisschen Hygge nach Deutschland bringen.

3 Comments

Lass eine Antwort da

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: